Archiv: August 2013

Hexenschuss zum zweiten!

29.08.2013 Biokinematik, Biokinematik Training, Eigenmotivation, Muskuläre Dysbalance, Rückenschmerzen, Schmerzen, Selbstverantwortung, Walter Packi Keine Kommentare

Dritter Tag: Meinem Rücken geht es bedeutend besser. Heute morgen beim Schuhe anziehen beispielsweise, hatte ich meine Bewegungseinschränkung fast schon vergessen.  Als ich eine unkontrollierte Bewegung machte, „schoss die Hexe“ erneut! Autsch, verd…!

Ich bin froh, habe mich entschieden die Bewegungs-Lektionen abzusagen, mir Zeit zu lassen und mir gut zu schauen. Jetzt kann ich mich ganz meinem biokinematischen Training widmen.

Selbsterfahrung genannt… 😉

Was neu für mich war, dass ich – wenn ich in die Hocke gehe – kaum mehr hoch komme vor Schmerzen. Irgendwie reagieren meine Muskeln (die Muskelekette) nicht. Das heisst, ich habe offensichtlich die Angewohnheit passiv hochzukommen. Aus diesem Grund kann ich die Muskelketten nicht aktivieren.

Nun habe ich am eigenen Körper erfahren, dass es in einer solchen Situation nötig ist, sich auf  die Zehenballen zu verlagern und die Zehen in den Boden zu drücken. (Eigentlich das A und O in der Biokinematik.) Auf diese Weise aktiviere ich die Muskelkette, die Oberschenkel arbeiten automatisch mit und ich kann praktisch ohne Schmerzen aufstehen. :-))

Im Moment kann ich mein theoretisches Wissen der Biokinematik in die Praxis umsetzen. Dank meines Hexenschusses kann ich experimentieren und trainieren, um anschliessend das selbst Erfahrene an meine Klienten weitergeben zu können.

Dylans motorische Entwicklungs-Schritte

28.08.2013 Allgemein, Arthrose, Barfuss, Biokinematik, Biokinematik Training, Kinder Barfuss Coaching, Selbstverantwortung Keine Kommentare

Angeborene Beweglichkeit

Ich bin jedes Mal fasziniert von Dylans lebendigen, neugierigen Füsschen und Zehen. Ich liebe es ihm dabei zuzusehen, wie er mit ihnen tastet, testet, spürt und spielt – egal ob Finger oder Zehen – noch macht er kaum einen Unterschied.

Zum Glück sind Dylans Eltern ebenfalls sehr von seiner Experimentierfreude angetan. Sie möchten ihn in seiner motorischen Entwicklung möglichst fördern. Daher trägt er auch noch keine Schuhe, denn diese würden ihn in seinem Bewegungsdrang stark einschränken, gar behindern. Er würde alles verlernen und sein Interesse an der Bewegung schnell verlieren. Wer will schon mit starren, „gefühlslosen“ Schuhen hantieren?

Bilder beschreiben mehr als Tausend Worte (zwischen Ende April bis Ende Juli 2013 aufgenommen).

Dylan - Fuss spreizen

Locker gespreizter Fuss

Dylan - abstossen

Dylan testet seine Kraft und fühlt den Untergrund

Dylan - Zehengriff

Automatischer Klammergriff der Zehen

Dylan - Fuss-/Handspiel

Dylan benützt seine Zehen wie seine Finger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grosszeh-Griff

Grosszeh-Griff

 

Neuere Artikel »