Klientenstimmen

Biokinematik – Klientenstimmen

M. M., Elsau

Das für mich Nützlichste aus unserer Zusammenarbeit ist die Erkenntnis, dass man Körpersymptome auch noch nach langen Jahren angehen kann. Es gibt immer eine Möglichkeit, Schmerzen loszuwerden.  Meine Rückenschmerzen sind weniger geworden und mein Nacken meldet sich  nur noch sporadisch. Die von dir erlernten Übungen werde ich weiter führen, bis ich schmerzfrei bin und darüber hinaus. Ich fühlte mich von dir verstanden, gut abgeholt und wohl. Du bist gezielt auf die Problematik eingegangen.

Liebe Désirée, die Begegnungen mit dir waren und sind für mich sehr wertvoll. Ich empfehle dich sehr denjenigen, die offen sind gegenüber  Biokinematik und Wingwave. Es lohnt sich. Herzlichst M.M.

V. T., Liechtenstein

Diese Woche konnte ich seit Jahren wieder längere Zeit im Garten arbeiten – ohne Rückenschmerzen und ohne Angst, der nächste Hexenschuss würde mich gleich wieder erwischen.

Deine Coaching- und Trainingskombination mit Biokinematik und wingwave hat es möglich gemacht. Sie war für mich wirklich eine grosse Bereicherung! Erstaunlich für mich war, wie Du, Désirée, sehr sicher und gezielt die richtigen Fragen an mich gefunden hast und ich somit mit Deiner Begleitung Schritt für Schritt vorwärts gekommen bin.

Nebst den Trainingseinheiten erhielt ich viele nützliche Tipps und Ratschläge, die ich im Alltag selber umsetzen kann. Schmerzfreiheit und auch Freiheit im Kopf sind der grosse Gewinn. Die Sitzungen fanden in sehr angenehmer, offener Atmosphäre statt, ich fühlte mich angenommen und sehr gut und professionell von Dir betreut.

Liebe Désirée, ganz herzlichen Dank für Deine Unterstützung! Ich werde Dich sehr gerne weiter empfehlen und hoffe, dass noch viele Menschen den Weg zu Dir finden und von Deinem Coaching profitieren können.

#schmerzfreileben #biokinematik #wingwave #desireeholensteinCoaching

 

Roman Biefer, Herisau

Irgendwann wusste ich, jetzt ist es an der Zeit etwas Neues auszuprobieren, um meine Bewegungseinschränkungen und Schulterschmerzen nachhaltig zu beseitigen. Ein chirurgischer Eingriff und diverse andere Massnahmen (Infiltrationen, Physiotherapie inkl. Kältekammer, Massage/Osteopathie) brachten nicht den gewünschten Erfolg für mich.

Ich entschied mich für dich, Désirée, da du ein effektives körperliches Training (Muskellängentraining der Biokinematik) in Kombination mit Mental Training und wingwave anbietest. Auf diese Weise lernte ich über die Schulung meines Bewusstseins, mich selbst positiv meinem Körper gegenüber einzustellen und damit meine Selbstheilung anzukurbeln.

Nach deinen Trainings, fühlte ich mich jeweils erleichtert und sehr gut durch dich unterstützt. Ich spürte, ich bin auf dem richtigen Weg – meinem Weg. Nach nur 3 Monaten kann ich wieder Klimmzüge machen. Ich kann mich einfach irgendwohin hängen, was durch die Bewegungseinschränkung und Schmerzen in meiner Schulter schon seit  18 Monaten nicht mehr möglich war. Es geht mir einfach viel besser und dieses Gefühl ist uh schön!

Danke, Désirée, für deine Hilfe.

Mit deiner ruhigen, offenen und herzlichen Art hast du es mir ermöglicht, an meinen Themen zu arbeiten.

Deine Tipps und die biokinematischen Übungen sind für mich ein wichtiges „Werkzeug“ geworden, mit dem ich auch in Zukunft mein Wohlbefinden beeinflussen kann, um an Lebensqualität zu gewinnen. Herzlichen Dank! Roman

 

Rosmarie Müller, Wallisellen

Im Mai 2016 litt ich an einem Bandscheibenvorfall. Nachdem ich verschiedene Therapien in Anspruch genommen hatte, suchte ich eine nachhaltige Lösung gegen meine Schmerzen: so bin ich bei Désirée gelandet. Ich habe gelernt, mich selbst wichtig zu nehmen und mir Zeit für mich und mein regelmässiges Training einzuräumen. Ich kann nun mit Schmerzen besser umgehen, weil ich weiss, dass nichts Schlimmes passieren kann und was ich dagegen tun kann. Désirée konnte mir auf einfache verständliche Art erklären, was im Körper geschieht, was mir Sicherheit gibt.

Die Kombination Biokinematik und Mental Training finde ich super und kann es jedem Schmerzpatienten wärmstens empfehlen.

Ein grosses, dickes Dankeschön an dich Désirée für die super Betreuung. Eine entscheidend grosse Hilfe war für mich auch zu wissen, dass ich jederzeit Kontakt aufnehmen darf. Dies gab mir grosse Sicherheit.

 

Marion Kaufmann, Rütihof

Während der 2. Schwangerschaft bekam ich heftige Rückenschmerzen – mit Ausstrahlen ins Gesäss und ins rechte Bein. Nach diversen nicht wirkenden Behandlungen und ratlosen Gesichtern habe ich zu Dir, Désirée, gefunden. Du wusstest gleich Bescheid und konntest mir plausibel und logisch erklären, was Sache ist. Dies gab mir Sicherheit. Ich spürte sogleich, ich bin am richtigen Ort.

Durch mein neu erlangtes Wissen aus der Zusammenarbeit mit Désirée, verstehe ich heute die Signale meines Körpers. Dadurch weiss ich auch, wie ich mir selber helfen kann, falls ich erneut Schmerzen haben sollte. Zu guter Letzt bin ich nach nur 4 Monaten die meiste Zeit völlig schmerzfrei, kann meinen Alltag mit zwei Kleinkindern unbeschwert bewältigen und mich energievoll auf unseren Umzug ins eigene Haus im Frühling 2018 widmen.

Lieben Dank für alles. Du hast mir wirklich sehr geholfen und ich fühle mich wieder fit und wohl in meiner Haut. eine Herzlichkeit und der empathische Umgang haben es mir leicht gemacht mich auf das Training und die neue Situation einzulassen. Ich empfehle dich gerne jederzeit weiter.

 

Silvia Mazzier, Winterthur

Als ich mich für die Zusammenarbeit mit Désirée entschied, konnte ich mir nicht recht vorstellen, wie diese aussehen könnte. Die Alternative dazu war eine Hüftoperation. Weil ich viel Gutes gehört hatte und aufgrund der sympathischen und geradlinigen Art Désirées, entschloss ich mich für einen 3-monatigen Trainingsprozess. Heute kann ich sagen: Ich hätte nie gedacht, dass so viel drin liegt! Der Operationstermin ist abgesagt!

Vielen Dank nochmals für deine Unterstützung und die gute Betreuung! Ich habe mich bei dir gut verstanden, aufgehoben und betreut gefühlt.

 

 

 

Laura Nigsch, St. Margrethen

Mein absolutes Schlüsselerlebnis in der Zusammenarbeit mit Désirée war, dass ich erfahren durfte, was meine Gedanken für eine direkte Auswirkung auf meinen Körper und mein mentals Befinden haben! Obwohl wir praktisch nur mental gearbeitet hatten, sind meine Schmerzen an einem normalen Tag gleich Null.

Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich bei Désirée lernen durfte, was für eine Auswirkung meine Gedanken auf mein körperliches und somit mentales Befinden haben. Aus der Zusammenarbeit mit Désirée nehme ich sehr viel für mein künftiges Leben mit.

 

 

Simon Kindle, Winterthur

Simon Kindle, Kadetten Schaffhausen, Schweizermeister 2017

In meiner Karriere als Handballer spielte ich im Frühjahr 2014 in der Nationalliga A für Pfadi Winterthur als ich nicht mehr darum herum kam, meine Hüftfehlstellung operativ behandeln zu lassen. Nachdem ich an beiden Hüften operiert wurde, merkte ich in der Rekonvaleszenz, dass reguläre Physiotherapie nicht ausreichen wird, um wieder ganz an meine frühere sportliche Leistung anknüpfen zu können. Dies sowohl aus physischen als auch aus mentalen Gründen. Die operativen Eingriffe verschafften mir einen massiv grösseren Bewegungsumfang für den mein Kopf nicht bereit war. Es war noch das alte Bewegungsmuster programmiert, das mir signalisierte, bis hier hin und dann blockiert das Gelenk – und das schmerzhaft. Aus diesem Grund schreckte ich davor zurück, meinen neuen Bewegungsumfang auszunutzen.

Ich realisierte, dass ich einerseits die mentale Programmierung angehen muss und andererseits das alte muskuläre Bewegungsmuster dem neuen Stand anpassen sollte. Die Unterstützung dafür holte ich mir bei Désirée Holenstein. Mit wingwave Coaching brachten wir mein Gehirn auf effektive Art und Weise innert kürzester Zeit auf den aktuellen Stand meiner Körperveränderung. Zusätzlich verhalf mir Biokinematik nach Walter Packi durch die Operationen aus dem Gleichgewicht geratenen Muskelketten wieder in eine reibungslose Abstimmung zu bringen. Diese zwei Instrumente ermöglichten es mir, mit meinem veränderten Körpergefühl wieder umgehen zu können und mit meinem Körper Spitzenleistungen zu erbringen.

Nach einem Jahr Zwangspause stieg ich wieder in den Spitzenhandball ein und begann beim TSV Fortitudo Gossau Fuss zu fassen. Heute, eineinhalb Jahre nach dieser Rückkehr, spiele ich als Stammtorhüter für die Kadetten Schaffhausen in der Champions League, bin mit meiner Mannschaft Anwärter auf den Schweizer Meister 2017 und gehöre fest zur Nationalmannschaft.

 

Simon Kindle, Winterthur – Handball Profi

Désirée hat es verstanden, ein individuell auf mich zugeschnittenes Körpertraining in Kombination mit einem höchsteffektiven Mental Training zusammen zu stellen. Nach zwei Operationen konnte ich, als Leistungssportler und Handball Profi, innert kürzester Zeit meinem Körper wieder vertrauen schenken und mich auf mein Comeback konzentrieren. (Jahr 2016)

Frau L. Z.,T.

Liebe Désirée, ich habe bereits die Werbetrommel gerührt für die Biokinematik, ohne dass ich es beabsichtigte. einfach durch mein begeistertes Erzählen haben sich mehrere Leute gleich sehr angesprochen gefühlt. Bin ja gespannt, was daraus wird.

Heute im Yoga hatte ich ein Supererfolgserlebnis. Ich habe die von dir gezeigten Übungen am Freitag Samstag und Sonntag gemacht. Und heute konnte ich die Übung „Die Schaukel“, wo man auf dem Bauch liegt und hinten mit den Händen die Füsse fasst, machen!! Bisher musste ich immer passen, weil ich sofort den „Krampf“ bekam in den Beinen. Ich war sehr erfreut!

Bin gespannt, wie es weitergeht und freue mich auf die Gruppe ab Mitte Januar.

Herr R. Sch., W.

Email-Betreff: bin ja soooo happy
Guete Morge Frau Holenstein, ich war ja am vergangenen Donnerstag bei Ihnen in der Therapie, dann habe ich am Freitagmittag und -abend Ihre Übungen gemacht und seit Samstag ist der Schmerz im Knie gleich null !!!
Das Ihre Methoden funktionieren, dessen war ich mir gewiss, aber dass das so rasch anschlägt, hätte ich nie gedacht.
Ich bleibe auf jeden Fall dran, so ist das ein neues Lebensgefühl.

Vielen herzlichen Dank und ganz en schöne Tag, R. Sch.

Frau V. H.-R., München

„Liebe Desiree, ein Jahr Hinken, Schmerzen, Hoffnungslosigkeit liegen hinter mir. Der geplante OP Termin für ein neues Hüftgelenk ist storniert. Das alles grenzt an ein Wunder; und dieses Wunder hast du in 3 Tagen vollbracht. Ich danke Dir von Herzen.

Am Freitag bin ich kaum aus dem Auto herausgekommen, konnte keine Treppen steigen, ohne mich mit beiden Händen die Stufen heraufzuziehen, die Beine waren hölzern, die li. Hüfte ständig blockiert und voller Schmerzen. Schon der erste kurze Spaziergang mit dir war die erste Trainingseinheit. Ich habe gelernt, dass ich die falschen Schuhe habe und falsch gehe. Einige wenige Übungen und Deine tägliche Behandlung brachten so einen großen Fortschritt, so dass ich heute schon über die Treppe „schwebe“, ohne mich einhalten zu müssen, mich sofort korrigieren kann, wenn der Schmerz mir zeigt, dass ich in mein altes Bewegungsmuster falle. Wenn ich konzentriert gehe, habe ich weder Schmerzen noch muss ich hinken.
Nochmals vielen herzlichen Dank. Ich werde Dich immer und überall weiterempfehlen.

Frau N. K., L.

„Liebe Désirée, ich bin ganz fleissig am üben. Das schöne an diesen Übungen finde ich, dass man sie überall und jederzeit machen kann und dass sie eigentlich unmittelbar zu weniger Schmerzen führen. Vorher haben sich bei mir die Schmerzen im Laufe des Tages eher verstärkt. Nun ist es so, dass ich zwar jeweils immer noch „Anlaufschwierigkeiten“ habe, was mich dann sofort dazu veranlasst die Übungen zu machen. Dies führt dann jeweils unmittelbar zu einer Verbesserung, so dass ich kurzfristig manchmal fast gar keine Schmerzen mehr habe. Ich bin gespannt, wie es sich in den nächsten Tagen weiter entwickelt, bin aber zuversichtlich, dass es mit diesem Training bald wieder gut ist.

PS: heute morgen – bei minus 3 Grad – hatte ich beim ausreiten so wunderbar warme Füsse … “

Frau N. C., W

Ich trainiere regelmässig und intensiv Wasserball. Mich plagten beim Schwimmen und in extremen Phasen auch im Alltag, stechende Schmerzen in der rechten Schulter, die bis in die Fingerspitzen reichten. Dazu hatte ich seit etwa zwei Jahren Kopfschmerzen, die leider weder die Ärzte noch ich begründen konnten.
Seit ungefähr 16 Wochen gehe ich zu Désirée Holenstein in die Biokinematik. Rasant spürte ich Veränderungen an meinem Körper. Schon nach etwa 6 Wochen intensivem Training mit Désirée, waren die Schmerzen in der Schulter verschwunden. Endlich konnte ich wieder bis an meine Leistungsgrenze trainieren und war nicht von der Schmerzgrenze aufgehalten!
Auch die Kopfschmerzen haben nachgelassen. Durch die Übungen spüre ich die Entlastung im Nacken, im Rücken und in den Schultern. Bei Kopfschmerzen kann ich die Übungen machen und die Schmerzen somit vermindern, wenn für den Moment nicht sogar ganz eindemmen.
Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich die Kopfschmerzen in den Griff bekomme und meinem Körper mit diesem Training einen gesunden und wertvollen Ausgleich geben kann.
Solche Erfolge machen Freude und motivieren seinen Körper gesund zu halten! Herzlichen Dank, Désirée, für deine Unterstützung!

Frau C. G., W

Die Biokinematik-Lektionen bei Désirée beruhigen mich. Die Trainings-Lektionen sind für mich erholsam und ich kann dabei meine Körperwahrnehmung schulen, meine Körper auf eine andere Art kennen lernen.
Seit ich begonnen habe bei Désirée biokinematisch zu trainieren, haben meine häufigen Rücken- und Nackenschmerzen deutlich nachgelassen. Deshalb ist es für mich nur noch selten nötig zu Schmerzmitteln zu greifen. Sobald Schmerzen auftreten, mache ich meine Übungen und ich fühle mich sogleich besser.
Anfangs waren diese Übungen sehr ungewohnt, für mich. Ich bekam Muskelkater von Bewegungen, die ich nicht mehr gewohnt war zu machen. Mittlerweile mache ich sie sehr gerne, weil sie mir gut tun und helfen. Ich fühle mich gestreckter und beweglicher. Inzwischen geniesse ich das Gefühl meinen Körper, meine Muskeln auf eine angenehme Art wieder zu spüren.

Herr J. D., B.

Ungefähr drei Jahre lang litt ich an einem unangenehmen Kribbeln in beiden Füssen und den Zehen. Zudem fühlte sich mein rechter vorderer Oberschenkel etwas pelzig an. Nachdem ich zwei Operationstermine verstreichen liess, erfuhr ich durch einen Bekannten vom biokinematischen Training. Diese Chance wollte ich mir nicht entgehen lassen. Mir gefiel der Gedanke, aktiv etwas unternehmen zu können, anstatt mich operieren zu lassen.
Kurz darauf fing ich mit dem Training bei Frau Holenstein an. Relativ rasch spürte ich Erleichterung und nach zwei, drei Terminen war das Kribbeln in meinem linken Fuss vollständig verschwunden. Nach ein, zwei weiteren Trainings-Einheiten fühlte sich mein rechter Oberschenkel recht gut an. Und zu guter letzt bin ich das Kribbeln in meinem rechten Fuss zeitweise 100% los. Was mich immer wieder verblüfft, ist das befreiende Gefühl unmittelbar nach einer Trainingseinheit.

Frau M. D., B.

Als ich anfing bei Frau Holenstein biokinematisch zu trainieren, wollte ich vor allem mir und meinem Körper etwas Gutes tun. Ich litt eigentlich an keinen Beschwerden. Nach nur fünf Trainings-Einheiten – und mit etwas Üben zu Hause –, stellte ich fest, dass ich keine Bettsocken mehr brauchte, um einzuschlafen. Das biokinematische Training regte meine Durchblutung in Füssen und Beinen wieder an, was dazu führt, dass ich plötzlich schön warme Füsse habe. Früher war ein Einschlafen ohne warme Socken und Bettflaschen unmöglich. Zudem fühle ich mich recht fit.

Frau B. F., F

Seit etwa 20 Jahren „beschäftigt“ mich mein Rücken – Rückenschmerzen. Durch die biokinematischen Übungen, die ich bei Désirée gelernt habe, mache ich seit langem wieder Fortschritte. Ich trainiere auch zu Hause konsequent, was mir viel Spass macht, da ich das Gefühl habe meinen Körper zu trainieren, was zusätzlich noch meine Schmerzen lindert. Meine Beweglichkeit hat sich sehr schnell verbessert. Nach meinem letzten Hexenschuss konnte ich mich mithilfe des biokinematischen Trainings rasch wieder normal bewegen – schneller als üblich. Es ist sehr motivierend diese Fortschritte zu erleben und sich sicherer zu fühlen. Die Biokinematik hat mich überzeugt und verblüfft. Mit Désirée Holenstein, als Coach, mache ich sehr gute Erfahrungen und Fortschritte, die mich immer wieder von neuem motivieren, weiter zu „üben“, mit dem Ziel ganz fit und schmerzfrei zu werden.
Ergänzung im Januar 2010
Seit mehreren Wochen gibt es nun Tage, an denen ich schmerzfrei bin. Ohne diese Verbesserung wäre es mir kaum möglich, meinen herausfordernden Job in einer Führungsposition, mit regelmässigen Reisen und Weiterbildungen, auf diese Art und Weise zu bewältigen. Ich fühle mich rundum fit und von innen heraus gestärkt. Zudem rücke ich meinem Ziel, eines Tages völlig schmerzfrei zu leben, ständig näher.

Herr E. W., B.

Seit einigen Jahren werde ich sporadisch vom „Hexenschuss“ überfallen. Ich führte dies auf mein Alter zurück. Nach einem Befall litt ich jeweils mehrere Tage darunter, konnte mich kaum bewegen. Das Aufstehen war jeweils ein Kampf und aufrecht stehen unmöglich.
Mit Désirée’s Hilfe und einfachen Streckübungen für den Bauch sind die Schmerzen innerhalb weniger Minuten erträglich, nach weiteren Wiederholungen sind die Schmerzen sogar weg.
Mangels chronischer Schmerzen fehlt mir leider die Disziplin für ein entsprechendes regelmässiges Biokinematik-Training. Im Leidensfall weiss ich ja, wie ich mir helfen kann.

Frau M. F., W

Wegen monatelangen Schmerzen und sehr starker Bewegungseinschränkung des linken Daumens ging ich zum Hausarzt. Dieser verschrieb mir ein entzündungshemmendes Schmerzmittel, was nichts brachte. Deshalb verschrieb er mir physiotherapeutische Behandlungen. Der Therapeut meinte, die Ursache liege im Nackenbereich, weshalb zweimal in der Woche eine spezielle Nackenmassage angewendet wurde. Der Erfolg blieb aus, ebenso die anschliessende Daumenmassage blieb erfolglos.
Die verabreichte schmerz- und entzündungshemmende Spritze direkt in den Daumen brachte nur kurzfristige Linderung. Resigniert gab ich auf und sagte mir, dass ich wohl damit leben müsse.
Eines Tages sprach mich Désirée auf mein Daumenproblem an und erzählte mir von der Schmerztherapie (Biokinematik). Wir fingen umgehend mit dem biokinematischen Training an.
Einige Wochen später brachten mir die kontrollierten Bewegungsübungen, welche nicht immer angenehm aber dafür wirksam waren, endlich wieder einen anhaltend voll funktionsfähigen und schmerzfreien Daumen.