Lexikon

Was ist Embodiment?

Embodiment bedeutet die Wechselwirkung vom Kopf auf den Körper oder das Zusammenspiel von Kopf-Körper-Herz-Verbindung. Unfälle und Verletzungen hinterlassen oft nicht nur im Körper ihre Spuren, sondern auch in deinem Herzen. Mit Hilfe dieses Dream-Teams lassen sich Verletzungen dieser Art leicht auflösen.

Embodiment-Experiment

Darf ich dich zu einem kleinen Experiment einladen? Nimm wahr, wie es dir jetzt gerade geht. Ok, und nun strecke deine Arme über deinen Kopf hoch in die Luft – strecke dich! Und nun sage dir: Ich bin traurig. Passt diese Körperhaltung mit der Aussage überein? Richtig? Dein Körper findet es toll und freut sich. Vielleicht hoben sich auch deine Mundwinkel nach oben, so dass du das Bedürfnis hattest, zu lächeln. Diese Bewegung machst du nicht, wenn du traurig bist.

Nächstes Experiment: Lass deinen Oberkörper im Sitzen über deinen Schoss und über deine Beine hängen. Jetzt sag zu dir selbst: Ich bin so glücklich! Und? Stimmen Körperhaltung und Aussage zusammen? Diese Bewegung machst du ebenfalls nicht, wenn es dir blendend geht – ausser du möchtest dich mal dehnen. 😉

Peanuts - Charlie Brown

@https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Peanuts

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und noch ein Beispiel: Spüre rein, was die Handzeichen „Daumen runter“ oder „Daumen hoch“ für eine Auswirkung auf dein Befinden haben. Was für einen Unterschied nimmst du wahr? Ich beispielsweise richtige mich bei Daumen hoch sofort auf und lächle sogar. Daumen runter fühlt sich nicht so toll an. Die Stimmung geht in Keller. Wie wirkt es bei dir?

Was bedeutet das nun?

Dein Herz und dein Kopf bilden eine feste Einheit. Der eine kann nicht ohne den anderen. Sie gehören unzertrennlich zusammen. Das, was du über dich oder eine (Lebens-)Situation denkst, spiegelt sich in deinem Körper wider.

Selbstmotivierende Sätze wie „Ich schaffe das. Ich krieg das hin. Ich freue mich auf diese Herausforderung“ unterstützen dich in deinem Tun, und du strahlst diese Zuversicht, diese positive Einstellung auch aus. Alles in deinem Körper freut sich auf eine neue Herausforderung, an der du wachsen kannst

Mit Sätzen wie hingegen „Ich kann das nicht. Ich weiss nicht wie ich es anstellen soll?“ fühlst du dich schwach, unsicher, klein. Vielleicht lässt du sogar die Schultern und den Kopf hängen oder du bist etwas nach vorne gebeugt – so wie es Snoopy im obigen Cartoon geht.

Embodiment im Coaching

Dieses coole Dream-Team, die Kraft der Kopf-Herz-Verbindung, nutze ich bereits seit über 10 Jahren in meinen Coachings. Es ist jeweils sehr spannend zu erleben, was sich dabei zeigen kann und wie leicht sich Blockaden oder Widerstände auflösen lassen – ein reguläres Biokinematik Training aufgenommen werden kann.

Vielleicht interessieren dich folgende Coaching-Erfahrungsberichte, die ich hier für dich verlinke. Beides sind Schmerzbilder-Beispiele, die durch Unfälle ausgelöst wurden. Während des Biokinematik-Trainings oder der -Behandlung kamen jeweils Bilder und Erinnerungen an die entsprechenden Erlebnisse hoch. Solange diese seelischen Schmerzen, die in Form von Widerständen auftreten, nicht aufgelöst werden, ist ein Biokinematik-Training meist nicht nachhaltig erfolgreich. Eine Zeitlang später treten dieselben oder andere körperliche Symptome an ähnlicher Stelle wieder auf. Wisse einfach, dass deine unbewussten Widerstände die Funktion haben, dich darauf aufmerksam zu machen, dass die Zeit gekommen ist, deine im Körper eingeschlossenen alten Energien aus deinem Körper zu befreien.

Mithilfe meiner Methoden-Kombination ist es möglich, diese Widerstände und Blockaden aufzulösen, so dass du ungehindert und widerstandsfrei trainieren konnten.

Rückenschmerzen und Embodiment
Knieschmerzen und Embodiment

 

Das Buch „Embodiment – Die Wechselwirkung von Körper auf die Psyche“ von Maja Storch, Benita Cantienica, Gerald Hüther und Wolfgang  Tschcher

 

Embodiment: Wikipedia

Kontaktformular
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich melde mich umgehend bei Ihnen.
Dies ist ein Pflichtfeld.
Dies ist ein Pflichtfeld.
Dies ist ein Pflichtfeld.
Dies ist ein Pflichtfeld.
Dies ist ein Pflichtfeld.
Dies ist ein Pflichtfeld.